Statistiken zeigen, dass die erektile Dysfunktion bei jedem fünften Geschlechtsverkehr auftritt. Das bedeutet, dass jeder Mann mindestens ab und zu mit diesem frustrierenden Problem zu kämpfen hat. Die Situation ist ziemlich peinlich, so dass viele Männer es nicht eilig haben, einen Arzt aufzusuchen. Stattdessen versuchen sie, das Problem zu lösen, indem sie nach Potenzpillen in Apotheken und Drogerien suchen. Aber wie finden wir ein Produkt, das uns das Vertrauen gibt, die männlichen Erwartungen zu erfüllen und wann wir die Suche mit Hilfe eines Spezialisten alleine aufgeben?

Was führt zu Erektionsstörungen?

Erektile Dysfunktion ist nicht die Domäne älterer Männer. Sie treten oft auf, bevor ein Mann das Alter von vierzig Jahren erreicht. Ihre Ursachen werden in der Regel in solche unterteilt, die einen psychologischen und physiologischen Hintergrund haben. Die häufigste psychologische Ursache für Erektionsstörungen ist Stress, aber nicht nur Stress ist ein männliches Problem. Konflikte zwischen den Partnern, Gefühle der Unsicherheit und Angst, mangelndes Interesse an der Partnerin selbst, Depressionen und andere psychische Erkrankungen können ebenfalls dafür verantwortlich gemacht werden.

Die physiologischen Ursachen der erektilen Dysfunktion sind komplexer. Es stellt sich oft heraus, dass das Problem die Schädigung sowohl der Durchblutung als auch der Nervenimpulse für den Penis ist. Diese Situation kann als Folge einer Prostataoperation auftreten, aber auch Verletzungen und Krankheiten, die zu Nervenschäden führen, können schuldig sein. Oft kämpfen Gentlemen auch mit hormonellen Störungen. Einige Medikamente, darunter Beruhigungsmittel, Antidepressiva und Diuretika, sind auch für die Probleme beim Geschlechtsverkehr verantwortlich. Manchmal werden unerwartet schlechte Ergebnisse auch durch eine schlechte Ernährung mit tierischen Fetten verursacht, insbesondere wenn sie mit einer Zurückhaltung gegenüber körperlicher Aktivität verbunden ist.

Welche Lösungen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion sollte ich verwenden?

Wenn das Ausmaß des Problems nicht groß ist, können die Männer selbst Maßnahmen ergreifen, um es zu lösen. Heutzutage können wir in Apotheken nicht nur mit pflanzlichen Präparaten rechnen, sondern auch mit pharmakologischen Mitteln, die noch vor nicht allzu langer Zeit nur auf Rezept erhältlich waren. Vor dem Kauf lohnt es sich, nicht nur die Werbebroschüre, sondern auch die Zusammensetzung der Zubereitung zu analysieren, denn es ist bekannt, dass einige Wirkstoffe effektiver sind als andere.

Dehydroepiandrosteron (DHEA) ist ein Steroidhormon, für dessen Produktion der Nebennierenrinde verantwortlich ist. Es kann in Testosteron umgewandelt werden, so ist es nicht überraschend, dass es die Wirksamkeit bei denen verbessert, die keine hohe Konzentration des Hormons haben. In der Pflanzenwelt wird der Vorläufer DHEA unter anderem aus einer natürlichen Falte gewonnen, aber es gibt noch keine wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit dieser Lösung. Eine weitere interessante Lösung könnte ein Yohimbin - ein Alkaloid sein, das durch die Verwendung von pulverisierter Rinde eines Baumes in Afrika namens Johimba medical gewonnen wird. Seine Verwendung ist auch bei psychischen sexuellen Problemen beliebt, da Yohimbin ähnlich wie Koffein stimuliert. Natürlich sind auch ähnliche unerwünschte Effekte zu erwarten.

Soziale Medien

Die Aufmerksamkeit wert

Psychotrope Medikamente - Arten und Wirkungsweise

Psychotrope Medikamente, auch bekannt als Psychotrope Medikamente, sind eine spezielle Gruppe von Medikamenten zur Behandlung von psychischen Störungen. Die Gruppe ist recht breit gefächert, so...